Starteite

 

Marbella

Aktuell

Tourismus

Sport

Shopping

Gastronomie

Nachtleben

Arbeiten

Unternehmen

Immobilien

Impressum

Datenschutz

Leben & Arbeiten in Marbella
Bildung
Existenzgründung
Vereine
Gesundheit

 

 

Home > Leben & Arbeiten in Marbella

 

 

2. Heimat

Falls Sie mit dem Gedanken spielen, sich in Marbella oder an der Costa del Sol niederzulassen oder es vielleicht schon getan haben, werden Sie diese Rubrik besonders zu schätzen wissen. Hier können Sie in Erfahrung bringen, wo es Kindergärten und Schulen für Ihren Nachwuchs gibt, was Sie im Falle einer Existenzgründung wissen müssen und vieles mehr.


Besonders in den letzten zehn Jahren ist der Residential-Tourismus zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor der Costa del Sol geworden. Die Zahl derjenigen, die für sich und ihre Familie eine Ferienwohnung oder ein Haus unter südlicher Sonne erwerben, steigt ständig weiter an.

Diese neue Form des Tourismus zeichnet sich durch ein äußerst umfangreiches Angebot aus. Ob einfache Ferienhäuser im ruhigen Hinterland, sonnenüberflutete Appartements direkt am Strand oder exklusive Prunkvillen in den Nobelorten der Küste, für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Wie so oft im Leben, so waren es auch hier berühmte Persönlichkeiten, die als Vorreiter diesen neuen Tourismustrend mit begründeten. Schon früh wählten berühmte Schauspieler wie Sean Connery oder Deborah Kerr und später auch Antonio Banderas und Melanie Griffith die Glamour-Metropole Marbella zur zweiten Heimat. Auch aus der illustren Welt der Reichen und Schönen zog es immer mehr bekannte Persönlichkeiten an die Sonnenküste, unter ihnen Gunilla von Bismarck oder Philippe Junot, um nur einige zu nennen.

Der größte Anziehungspunkt der Costa del Sol ist zweifelsohne das in Europa einmalig milde Klima sowie das umfangreiche Freizeitangebot, das auch den ausgefallensten Ansprüchen genügt. So kam es dazu, dass immer mehr Besucher aus dem kühlen Norden sich während ihres Urlaubs nach einer Ferienimmobilie umsahen.

Bei diesem neuen Trend spielt zweifellos der Golfsport eine sehr wichtige Rolle. Heute bietet die Costa del Sol die größte Dichte an Golfplätzen in ganz Europa. Allein im Stadtgebiet von Marbella befinden sich 15 anspruchsvolle Anlagen und aufgrund der steten Nachfrage werden es ständig mehr.

Besonders in den letzten Jahren zieht es immer mehr Naturfreunde in das wunderschöne Hinterland der Sonnenküste. Auch hier gibt es erste Anzeichen für einen aufkommenden Residential-Tourismus.

Heute zählt Spanien zu den wichtigsten Ländern der EU, daher gelten auch hier für EU-Bürger die gleichen Bedingungen wie im jeweiligen Heimatland. Bessere Telekommunikationsmöglichkeiten per Internet oder Mobiltelefon machen es heute international operierenden Geschäftsleuten immer leichter, längere Zeiten im sonnigen Süden zu verbringen. Auch sie genießen gern den entspannten Lebensstil, für den besonders die Andalusier so berühmt sind. Die Bauqualität entspricht heute europäischem Standard und auch der Naturschutz zählt zu den Prioritäten im neuen, modernen Spanien.

Umfragen zufolge erwarten Residential-Touristen eine Reihe von Dienstleistungen und anderen adäquaten Einrichtungen. In der Folge beleuchten wir einige wichtige Punkte aus dieser Studie:

- Ausländische Immobilienagenturen sehen derzeit einen klaren Trend hin
  zu eleganten Chalets.

- Bei Wohnungen geht der Trend klar zu Objekten, die in einer Urbanisation
  oder einer Golfanlage liegen.

- Viele Ferienimmobilien werden aufgrund eines Rates von Freunden
  erworben.

- Dabei stehen Wohnanlagen mit guter Verkehrsanbindung und einem
  umfangreichen Dienstleistungsangebot an erster Stelle.

- Einige Neuresidenten finanzieren ihre Ferienimmobilie an der Costa del
  Sol durch Hypotheken von spanischen Banken sowie Filialen großer
  europäischer Banken.

- Bau und Kauf von größeren Immobilienobjekten als Kapitalanlage werden
  häufig durch ausländische Banken finanziert.

- Die Aufenthaltsdauer von Personen, die größere Anwesen unterhalten,
  liegt in der Regel deutlich höher als bei Residenten, die nur eine Wohnung
  erworben haben.

- Der Zufriedenheitsgrad von Hausbesitzern ist deutlich höher als der von
  Wohnungsinhabern in städtischen Gebieten.

- Die Befragten führten als wichtigste Faktoren für ihre Zufriedenheit die
  ausgezeichnete Gastronomie, das Kulturangebot, die Landschaft und die
  Ruhe an.

Der Residential-Tourismus an der Costa del Sol unterliegt einem stetigen Wachstum, wobei sich das Angebot an der immer stärkeren Nachfrage nach größeren Luxusimmobilien orientiert. Dabei hat sich ein wichtiger Faktor herauskristallisiert. An der Costa del Sol existieren viele Urbanisationen und sogar einige Gemeinden, die bevorzugt von Angehörigen einer Nationalität ausgewählt werden; denn dort kann der Neuresident seinen gewohnten Lebensstil weiterführen. Auch das Angebot, speziell der Supermärkte, orientiert sich an diesem Trend. Für den hohen Zufriedenheitsgrad der Neuresidenten an der Costa del Sol sind gute Verkehrsverbindungen, die europäische Eingliederung und, last but not least, das wunderbar milde Klima und die Gastfreundschaft der Einheimischen verantwortlich.
 
 © Tourismusverband Cost del Sol
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Home    Impressum    Disclaimer    AGB    Bookmark   Discos   WM 2018   Sitemap    Seite anmelden